Was wollen wir essen?
Was wollen wir essen?
11.10.2013
Gibt es für jede Lebensphase das passende Produkt? Das rheingold Institut ist im Auftrag der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft DLG in einer qualitativen Verbraucherstudie der Frage nachgegangen, wie stark spezifische Lebensabschnitts-Themen bei Verbrauchern die grundlegenden Erwartungen und Ansprüche im Bereich Lebensmittel beeinflussen. Und welche spezifischen Lebensabschnitts-Themen sich überhaupt identifizieren lassen.
Fetisch Repräsentativität
Fetisch Repräsentativität
05.03.2012
Statistische Repräsentativität wird häufig als zentrales Qualitäts-Kriterium der Marktforschung dargestellt, obwohl sie tatsächlich nur bei Wahlprognosen oder TV-Quoten erforderlich ist. Gefragt ist in den meisten Fällen vielmehr die psychologische Repräsentativität. Im Portal Marktforschung.de räumt Stephan Grünewald mit Vorurteilen auf. Lesen Sie den Beitrag hier.
Sonderdruck zur morphologischen Marktforschung
Sonderdruck zur morphologischen Marktforschung
21.06.2007
Die Bedeutung der morphologischen Markt- und Medienforschung nimmt stetig zu. Dies liegt auch in den Märkten selbst begründet, die immer stärker von qualitativen, psycho...
Das Ende der Zielgruppen? Verfassungsmarketing als Königsweg.
12.07.2005
Die guten alten Zielgruppen haben ausgedient. Sie bieten keine brauchbaren Ziele mehr. Die Konsumenten von heute sind vielmehr schizophrene, multiple Persönlichkeiten, die sich gegenüber Pr...
Futuring Communication: Herausforderungen an die Kommunikation der Zukunft
Futuring Communication: Herausforderungen an die Kommunikation der Zukunft
27.10.2005
rheingold und BBDO Campaign Düsseldorf zeigen in einer aktuellen Studie, dass sich der Umgang mit Konsumenten ändern muss. Die Kernergebnisse: Die Gesellschaft steht vor einem Paradigmenwec...
Zeitung bewegt zum Handeln
Zeitung bewegt zum Handeln
12.07.2005
Werbekontakt ist nicht gleich Werbekontakt. Mindestens ebenso wichtig wie die Quantität oder das soziodemografische Profil der Kontakte ist die Kontakt-Qualität von Werbung – und die ...
Verfassungsmarketing
Verfassungsmarketing
12.07.2005
Im Produkt-Marketing werden Schlüssel gesucht – Schlüssel zum Verständnis des Konsumenten-Verhaltens, der Nutzungsmotive von Produkten, der Werbewirkung von Anzeigen und TV-Spots...
Vom Sinn zur Strategie - Was Verbraucher bewegt und wie man es erfährt.
Vom Sinn zur Strategie - Was Verbraucher bewegt und wie man es erfährt.
12.07.2005
Psyche und Produkt bilden eine Wirkungseinheit: Vor dem XXXVI Kongress der deutschen Marktforschung am 21. Mai 2001 in Lübeck referierte Stephan Grünewald über die Grundlagen und die V...
Psychologische Repräsentativität
12.07.2005
Eine wesentliche Aufgabe der Marktforschung ist es, Basiswissen für strategische Marketing-Entscheidungen bereitzustellen. Auf dieses Basiswissen will das Marketing sich verlassen. Psychologisch...
© 2015 rheingold