Die Geheimnisse von Markt und Medien
12.07.2005

Eine viersemestrige Ausbildung in Morphologischer Markt- und Medienwirkungsforschung bietet die Kölner rheingold Akademie im Herbst 2007 an. Die Ausbildung richtet sich an Studierende der Fächer Psychologie, BWL/Marketing, Sozialwissenschaften, Werbung/Kommunikation und Medienwissenschaften. Jeder, der im Anschluss an sein Studium eine berufliche Tätigkeit in der Marktforschung, in Marketing und Kommunikation oder im Medienbereich anstrebt, kann sich für die studien- bzw. berufsbegleitende Ausbildung anmelden.

Qualitative Forschung liegt im Trend. Soziodemographische Erhebungen, nackte Zahlen und Einschaltquoten allein reichen längst nicht mehr aus, um sich ein wissenschaftlich fundiertes Bild zu machen, nach welchen psychologischen Spielregeln Märkte und Medien funktionieren. Der morphologische Ansatz führt zu tiefenpsychologischen Analysen, die die Verhaltens- und Erlebniswirklichkeit von Rezipienten und Verbrauchern umfassend beschreiben und transparent machen. rheingold zum Beispiel deckt mit diesem Ansatz die unbewussten Beweggründe und Sinnzusammenhänge auf, die den Lebensalltag eines jeden Verbrauchers bestimmen.

Das 4-semestrige Kompaktstudium bietet eine praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Ausbildung in Morphologischer Markt- und Medienwirkungsforschung. Bereits während des Studiums besteht die Möglichkeit, entsprechend dem jeweiligen Ausbildungsstand, auf Honorarbasis an Projekten des rheingold-Instituts mitzuarbeiten. Nach Abschluss der Ausbildung besteht die Perspektive, bei dieser Einrichtungen langfristig mitzuarbeiten.

2007 wird das nächste Kompaktstudium „Morphologische Markt- und Medienwirkungsforschung“ beginnen. Weitere Informationen zur rheingold Akademie finden Sie unter www.rheingold-akademie.de  

© 2015 rheingold