Einkaufen psychologisch betrachtet
Einkaufen psychologisch betrachtet
12.07.2005

Wer immer wo auch immer einkauft, tut dies -jenseits aller rationalen, "objektiven" Beweggründe-meist "für sich", sein psychisches Gleichgewicht, seinen "Seelenhaushalt" sein unbewusstes "Bedürfnis-Portfolio": Man hat es beim Einkaufen nicht mit ein oder zwei Motiven zu tun, sondern sechs mächtige seelische Motive konkurrieren miteinander...

© 2015 rheingold