Fortschritt mit Handycap
Fortschritt mit Handycap
12.07.2005

Der Siegeszug des Handys birgt für die Sieger Fluch und Segen. Die immerwährende Erreichbarkeit hat ein revolutionär neues Kommunikationsverhalten zur Folge - das gilt privat genau so wie im Job. Doch die Revolution hat nicht nur gute Seiten: Viele Nutzer fühlen sich durch das Handy gehandicapt.

Das Handy als Nabelschnur und Gängelung

Das Handy ist für seine Nutzer wie eine Nabelschnur zur Geborgenheit.
Es vermittelt ein beruhigendes Gefühl, nie ganz allein zu sein. Es ist wie eine Rückversicherung, dass einem selbst im tiefsten Dschungel nichts mehr passieren kann. Vor allem in Notsituationen wird das Handy als Babyphone für Erwachsene erlebt: man hat sogleich Kontakt zu seinen Liebsten oder zur Informationsplazenta des Internets. Das Mobilfunknetz ist daher selbst für gestandene Geschäftsleute im doppelten Sinne ein rettendes Netz. Der Wunsch nach ständiger Anbindung ist einer der stärksten Gegenpole zu den offen eingestandenen oder nur insgeheim belastenden Aspekten der neuen Kommunikation...

© 2015 rheingold