Marken müssen Vater und Mutter sein
Marken müssen Vater und Mutter sein
07.06.2017
Was müssen Marken erfüllen, damit wir ihnen vertrauen? Stephan Grünewald, Mitbegründer des rheingold Instituts, beantwortet in der aktuellen Ausgabe des Markenartikel-Magazins (Juni 2017) diese Frage.

Demnach müssen Marken "mütterliche und väterliche Funktionen wie Fürsorglichkeit oder Herausforderung übernehmen." Dadurch kann Vertrauen geschaffen werden, das "heute mehr denn je die Basis für den Markenerfolg" bildet.

Auf welche elterlichen Attribute die Marken genau setzen müssen, um das Vertrauen der Kunden zu generieren, können Sie in der Juni-Ausgabe des Markenartikel-Magazins lesen.

Einen Link zum Artikel finden Sie außerdem unter diesem Beitrag.




© 2015 rheingold