Pre-Tests von Anzeigen, Plakaten, Werbespots und Verpackungen durch das Message Tuning Concept (MTC)
Pre-Tests von Anzeigen, Plakaten, Werbespots und Verpackungen durch das Message Tuning Concept (MTC)
12.07.2005

Die zentralen Eigenschaften wirksamer Werbung.

Die ausschließliche Bewertung werblicher Effizienz nach Impact-Stärke, Durchsetzung- und rationaler Überzeugungskraft in vielen Pre-Test-Verfahren ist völlig unzureichend: Die Erregung von Aufmerksamkeit und eine unterhaltsame, überzeugende Gestaltung sind unverzichtbare Sekundär-Tugenden. Die Primär- Tugenden wirksamer Werbung ergeben sich aus ihrer konkreten, verhaltenssteuernden Wirkung: Die eigentliche Kommunikations-Leistung eines Konzeptes entfaltet sich dabei größtenteils in unbewussten Prozessen des Betrachters. Diese gilt es durch geeignete Verfahren in Pre-Tests aufzudecken.

Die entscheidenden Fragen bei schlüssigen Akzeptanz- und Wirkungsanalysen sind also: Wie "wirkt" ein Kommunikations-Konzept überhaupt in der Psyche des Verbrauchers? Welche verhaltenssteuernden Motive spricht es an? Gelingt es ihm, die mit einer Produktgruppe im Allgemeinen und mit einem konkreten Produkt im Speziellen verbundenen Vorstellungen anzusprechen und attraktiv aufzuladen? Baut es wirksam Vorbehalte ab, die unterschwellig gegen ein Produkt wirksam sind? Stabilisiert es den Markenkern? Ergänzt es ihn mit neuen Facetten? Gelingt es dem Konzept, eine neue Positionierung des beworbenen Produktes zu markieren und diese stimmig und glaubwürdig zu vermitteln? Und schließlich: Wo liegen seine gestalterischen (Bild-Text-Verhältnis, Slogan-Einbindung, Branding etc.) Stärken und Schwächen - gibt es Ansatzpunkte, die Wirkkraft zu steigern?

Die Vorteile des "Message Tuning Concepts (MTC)"

Auf diese wesentlichen Fragen gibt das MTC ("Message Tuning Concept") von rheingold klare, anschauliche und für die Creation weiterführende Antworten. Das MTC geht dabei wesentlich weiter als die herkömmlichen Pre-Test- Verfahren. Es durchdringt die innere Wirkungs-Mechanik des Kommunikations-Konzeptes einer Vorlage und zeigt präzise auf, ob und wie diese ihre kreative Arbeit verrichtet.
Es gibt bei der Gestaltung von Werbung keine Patentrezepte oder allgemeingültigen Wirkungsparameter oder Erfolgsfaktoren: Jedes Konzept arbeitet individuell. Die Werbung entwickelt deshalb immer wieder neue konzeptionelle Kunstgriffe und Wirkungstechniken der Kommunikation, um die Psyche der Verbraucher anzusprechen und ein Markenbild zu stärken.
Das MTC analysiert differenziert und individuell die spezifischen Wirkungsmechanismen einer Vorlage und zeigt ihre seelischen Auswirkungen auf das Verbraucher-Verhalten - jenseits aller rationalen Beteuerungen und Attraktions-Bekundungen: Die Kenntnis der spezifischen und einzigartigen Wirkungsmechanismen führt zu fundierten Entscheidungsgrundlagen und gibt wertvolle kreative Impulse für die Weiterentwicklung von Kommunikationsmaßnahmen.

© 2015 rheingold