Psychologische Aspekte erfolgreicher Markenführung
Psychologische Aspekte erfolgreicher Markenführung
12.07.2005

Aus: Fitzek, H. /Schulte, A. (Hg) (1993): Wirklichkeit als Ereignis, Band 1. Bonn


Ich werde mich mit dem Thema "Psychologische Aspekte erfolgreicher Markenführung" an Hand von drei Produktbereichen beschäftigen, dem

 

Zigaretten-

Kondom-

und Haushaltsreiniger-Markt.

Ich werde Ihnen dabei kein konkretes Patentrezepet für effiziente Markenführung vorstellen - ich bin der Meinung, daß es das auch nicht gibt. Stattdessen will ich Ihnen zeigen, was eine Marke psychologisch gesehen ausmacht und welche Funktion sie für den Verbraucher hat. Ein fundiertes Marken-Verständnis auf der Basis der Morphologischen Marktpsychologie ist der beste Garant für die strategische Relevanz und den Erfolg von Marketingmaßnahmen. Im Alltag des Marketinggeschäfts versucht man, das Wesen und die Funktion von Marken durch zahlreiche Vergleiche und Analogien zu begreifen:


Marken sind Persönlichkeiten

Marken sind Botschafter

Marken sind Kulturen

Marken sind Markierungen in Märkten

Marken machen Karriere

Meine These ist, daß in diesen Analogien bereits alles wesentliche über Marken steckt. In diesen Vergleichen finden wir die strategischen Hinweise für erfolgreiche Markenführung. Voraussetzung dafür ist aber, daß wir die Implikationen herausheben und ernst nehmen, die in diesen Gleichnissen stecken.

© 2015 rheingold