Gemeinsam mit ihren Kunden Neues entwickeln


Wie sieht die Lebenswirklichkeit der Verbraucher konkret aus? Wie gehen sie mit Produkten und Marken um? Wie würden Verbraucher ein Produkt entwickeln?

Die rheingoldCoCreation gibt Unternehmen die Möglichkeit, die Verbraucherwirklichkeit aus den Augen und mit dem Bauchgefühl des Konsumenten hautnah zu erleben. So gewinnen Mitarbeiter des Unternehmens ein besseres Verständnis für ihre Kunden, entwickeln Empathie und können basierend darauf ganz neue Wege in der Markt- und Produktentwicklung zu beschreiten.

InHome ethnographicInterviews

Kern des CoCreation-Prozesses sind vor allem InHome-Interviews von Nutzern der Produkte (rheingold ethnographicInterviews®), die Mitarbeiter gemeinsam mit rheingold durchführen, um so filterlos Einblicke in die Lebenswelten zu bekommen. Unterstützt werden sie dabei von Psychologen, die einen thematischen Leitfaden erstellen und bei Bedarf als Co-Moderator zur Verfügung stehen.

Zweites wichtiges Modul sind interaktive Workshops (rheingold consumerClinic®), in denen User und Mitarbeiter gemeinsam Aufgaben bearbeiten und sich so intensiv austauschen. Die Workshops bestehen aus inhaltlichen, kreativen und interaktiven Elementen. Durch Spiele und gemeinsame Aufgaben lernen sich Mitarbeiter und User kennen, lösen kreativ Probleme und schaffen gemeinsame Zukunftsvisionen für das Produkt oder die Marke.

rheingold consumerClinics

Zweites wichtiges Modul sind interaktive Workshops (rheingold consumerClinic®), in denen Kunden, Konsumenten und rheingold Mitarbeiter gemeinsam Aufgaben bearbeiten und sich so intensiv austauschen. Die Workshops bestehen aus inhaltlichen, kreativen und interaktiven Elementen. Durch Spiele und gemeinsame Aufgaben lernen sich Kunden und Konsumenten kennen, lösen kreativ Probleme und schaffen gemeinsame Zukunftsvisionen für das Produkt oder die Marke.

Arbeiten bei rheingold

Innovative Lösungen und Strategien

Zum Abschluss des CoCreation-Prozesses werden in der Regel die wichtigsten Insights identifiziert, verdichtet und strukturiert. Die Einübung der User-Perspektive und die Empathie mit den Kunden wird noch einmal gestärkt. Die Ergebnisse sind innovative Lösungen und Strategien, die die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden verstehen und auf eine tiefe Weise integrieren.

Kontakt und Informationen

Frank Quiring


Frank Quiring, Diplom-Psychologe, ist Mitglied der Geschäftsführung beim Kölner Marktforschungsinstitut rheingold. Die Arbeitsschwerpunkte von Frank Quiring liegen in den Bereichen Verpackungen, Food/Getränke sowie Kulturpsychologie. Quiring ist einer der Autoren der rheingold-Jugendstudien, die regelmäßig die Befindlichkeiten, Themen und Trends der Jugend unter die Lupe nehmen.

Tel.: +49 221-912 777-69
E-Mail: quiring@rheingold-online.de