Kooperation Zukunftsfeld Digitale Transformation
Kooperation Zukunftsfeld Digitale Transformation
07.03.2018

neuland.digital und rheingold institut kooperieren im Zukunftsfeld ‚Digitale Transformation‘

Die Geschwindigkeit und Tiefe des digitalen Wandels fordert Unternehmen heraus – in allen Märkten, in allen Branchen und in jeder Größenklasse, vom Kleinstunternehmen bis zum Konzern. Dem digitalen Hype folgt jedoch oft die Ernüchterung. Gescheiterte oder unwirtschaftliche Transformationsversuche führen zu „digitalem Frust“. Offensichtlich gehören digitale und analoge Welt untrennbar zusammen. Unternehmen und Märkte gewinnen zunehmend ein Verständnis dafür, dass der digitale Wandel einerseits von der Technologie, andererseits vom Faktor Mensch, der Psychologie und den Kundenerwartungen geprägt wird.

Das auf tiefenpsychologische Marktforschung spezialisierte rheingold institut und die Strategie- und Transformationsberatung neuland.digital haben deshalb eine Kooperation vereinbart, um das Know-how und die Erfahrung beider Unternehmen für erfolgreiche Transformationsprojekte zur Verfügung zu stellen.

„Die Digitalisierung ist die Matrixfunktion, die alle Bereiche des Lebens und der Wirtschaft durchdringt. In der Zusammenarbeit mit dem rheingold institut arbeiten wir heraus, wie die Unternehmen ihre Kultur, ihre Prozesse und Geschäftsmodelle so weiterentwickeln können, dass es für die Mitarbeiter und für die Kunden Sinn ergibt“, erklärt Karl-Heinz Land, Internetökonom, Serienunternehmer und Gründer von neuland.digital.

 „Es ist ein weitverbreitetes Missverständnis, dass der digitale Wandel durch die Technologie geprägt wird. Sie ist zwar der Treiber der Veränderung, aber entscheidend bleibt der Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen, mit seinen Hoffnungen und Ängsten“, sagt Stephan Grünewald, Psychologe und Gründer des rheingold instituts. „Die digitale Kompetenz von neuland.digital gepaart mit unseren Erkenntnissen aus der tiefenpsychologischen Marktforschung ermöglicht Transformationsprojekte, die von den Mitarbeitern getragen werden und auf die wahren Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.“

neuland.digital und das rheingold institut bieten ab jetzt gemeinsame Beratungsleistungen an und werden mit kollektiven Veranstaltungen und Publikationen die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft kommentieren und begleiten.

Über neuland.digital

Karl-Heinz Land ist Gründer der Strategie- und Transformationsberatung neuland.digital und gilt als Vordenker der Digitalisierung, 2006 erhielt er den „Technology Pioneer Award“ auf dem World Economic Forum (WEF) in Davos. Er ist unter anderem Co-Autor des Bestsellers „Digitaler Darwinismus – Der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke“ und „Dematerialisierung – Die Neuverteilung der Welt“. neuland.digital vermisst die digitale Reife, das Disruptionsrisiko und die Innovationspotentiale eines Unternehmens und entwickelt auf dieser Basis eine digitale Vision sowie eine konkrete Digitalstrategie.

Über rheingold institut

Das rheingold Institut gilt als eines der führenden Institute der qualitativ-psychologischen Marktforschung. rheingold spürt mit tiefenpsychologischen Methoden gesellschaftliche Trends auf und analysiert ihre tatsächliche Relevanz für Märkte und Marken. Die rheingold-Expertise in Bezug auf die psychologischen Spielregeln von Märkten und die Erfolgsfaktoren von Marken ist daher eine unverzichtbare Basis für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Digitalstrategie. Mitgründer Stephan Grünewald gilt laut FAZ als „Psychologe der Nation“ und hat Bestseller wie „Die erschöpfte Gesellschaft“ oder „Deutschland auf der Couch“ veröffentlicht.


Foto: Fotolia

© 2015 rheingold