Woran glauben wir? An Yoga, Wellness und den Fußballgott


Stephan Grünewald im Interview im Rahmen der ARD Themenwoche „Woran glaubst du?“

Was glauben, meinen und wollen die Menschen in Deutschland wirklich? Glauben sie noch an Gott? Wo finden sie Trost oder Glückseligkeit?
Früher glaubten die Menschen, das Leben im Hier und Jetzt sei ein Jammertal und das Jenseits sei das Paradies. Doch heute ist man überzeugt, die Glückseligkeit im irdischen Leben finden zu können. „Wir hetzen von Glücksmoment zu Glücksmoment“, sagt Stephan Grünewald im Interview mit Nordwestradio Bremen im Rahmen der ARD-Themenwoche „Woran glaubst du?“. Doch das führe gleichzeitig zu einer Überforderung. Das Hamsterrad aus Konsum und Events führe direkt in die Erschöpfung.
Insgesamt verlöre sich der Glaube in einer schon lange anhaltenden Phase der Entideologisierung. „Wir erleben eine Aufspaltung des Glaubens“, sagt Grünewald. Trost, Spiritualität oder Ekstase fänden die Menschen auch woanders. Zum Beispiel in Wellnesswochenenden, beim Yoga oder sogar im Fußballstadion. „Die Menschen glauben nicht mehr an die Wiederauferstehung, sondern an den Wiederaufstieg.“

Hier können sie den Originalbeitrag hören:

Quelle: Radio Bremen: ARD-Themenwoche
Autor/-in: Anja Goerz
Länge: 4:26 Minuten
Datum: Mittwoch, 14. Juni 2017
Sendereihe: Nordwestradio

Der rheingold Experte

Stephan Grünewald


Der Psychologe Stephan Grünewald (57) aus Köln ist Gründer des Markt- und Medienforschungsinstituts rheingold. Er führt Marktforschung für Marken und Konzerne mittels 7.000 Tiefeninterviews im Jahr durch, gilt als Shootingstar der Branche. Grünewald wurde u.a. mit den Büchern „Deutschland auf der Couch“ (2006) und „Die erschöpfte Gesellschaft“ (2013) Bestseller-Autor.

Tel.: +49 221-912 777-17
E-Mail: gruenewald@rheingold-online.de