Zur Vorbestimmtheit der Koalitionsverhandlungen

Bis ins Detail erläutert Stephan Grünewald im „MachtWas!?!“ Podcast, warum die aktuellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grüne und FDP beinahe vorherbestimmt waren. Auch das Zustandekommen der Wahlergebnisse überrascht nur wenig, schaut man sich die seelische Verfassung der Deutschen genauer an. Die jeweiligen Spitzenkandidaten und die Spitzenkandidatin hätten unterschiedliche Sehnsüchte bedient. „Christian Lindner repräsentierte in den Augen vieler Wählerinnen und Wähler das innere Kind des Wählers,“ nennt der Psychologe beispielhaft die Wahlentscheidung für die FDP. Doch wie schaut man in die Seele der Deutschen, um ihre Wahlentscheidungen, ihren Konsum und ihr Medienverhalten zu verstehen? rheingold führt dazu tausende tiefenpsychologische Interviews. Und was diese genau ausmachen, erklärt Stephan Grünewald ebenfalls im Gespräch mit Michael Siegler.

Zum MachtWas!?! Podcast

Sprechen Sie uns an.

Stephan Grünewald

Stephan Grünewald


Der Psychologe Stephan Grünewald aus Köln ist Gründer des Markt- und Medienforschungsinstituts rheingold. Grünewald wurde u.a. mit den Büchern „Deutschland auf der Couch“ (2006) und „Die erschöpfte Gesellschaft“ (2013) sowie "Wie tickt Deutschland" (2019) Bestseller-Autor.

Tel.: +49 221-912 777-17
E-Mail: gruenewald@rheingold-online.de

Die qualitative Marktforschung rheingolds basiert auf tiefenpsychologischen Interviews. Was das ist, erklärt Stephan Grünewald im Podcast.