Datenschutz


Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf unserer Website. Inhaltlich orientieren wir uns an der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), weil die Datenschutzbestimmungen des deutschen Telemediengesetzes (TMG) ab dem 25.05.2018 wohl eher nicht mehr anwendbar sind.

Allgemeine datenschutzrechtliche Hinweise

Das für diese Website verantwortliche Unternehmen (und die allgemeinen Kontaktdaten) finden Sie in unserem Impressum.

Möchten Sie speziell unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren? Dann schreiben Sie ihm eine E-Mail an datenschutzbeauftragter.rheingold-gmbh@securedataservice.de.  Sie können Herrn Nicholas Vollmer auch telefonisch (+49 (0)2166 / 96523-30) oder postalisch (Priorstr. 63, D-41189 Mönchengladbach) erreichen. Ihr Anliegen wird vertraulich behandelt.
Unser Datenschutzbeauftragter ist nicht dafür zuständig, dass ihre konkrete Anliegen erfüllt werden (Auskunft etc.); vielmehr steht er Ihnen für vertrauliche Fragen und allgemeine rechtliche Sachverhalte zur Verfügung.

Sie haben gemäß Artikel 77 DS-GVO das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, GERMANY, Tel. +49 (0)211 / 38424-0, www.ldi.nrw.de.

Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Selbstverständlich haben Sie zahlreiche Persönlichkeitsrechte, die wir gerne erfüllen wollen:

Auskunft

Der Auskunftspflicht kommen wir in der hier vorliegenden Datenschutz-Erklärung nach.
Berichtigung
Sie können eine Berichtigung falscher Daten fordern.
Löschung
Sie können die Löschung Ihrer Daten fordern, sofern die zahlreichen Ausnahme der DS-GVO nicht greifen.
Einschränkung der Verarbeitung
Sie können fordern, dass Ihre Daten nicht mehr aktiv genutzt werden (z.B. dann, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bezweifeln).
Widerspruchsrecht gegen unsere „berechtigten Interessen“
Falls in Ihrem Einzelfall überwiegende Interessen bestehen, die unsere betrieblichen Interessen überwiegen, so können Sie der Verarbeitung widersprechen. In vielen Fällen kann dies über ein „Opt-Out“ geschehen.
Datenübertragbarkeit
Sofern Sie Daten aktiv zur Verfügung stellen, und die Rechtsgrundlage der Verarbeitung (a) Ihre Einwilligung oder (b) unser Vertragsverhältnis darstellt, so können Sie fordern, dass wir Ihnen diese Daten in elektronischer Form aushändigen.

Abruf von Informationen der Webseite

Im Rahmen des ganz normalen „surfens“ auf unserer Website werden die folgenden Daten erhoben und in Ihrem Sinne zur Auslieferung von Webseiten verwendet:

Datum und Uhrzeit (Hieran können wir eine zeitliche Zuordnung machen und dies nutzen, um z.B. technische Probleme zu lokalisieren.
IP-Adresse (Die Erhebung der IP-Adresse ist notwendig, damit der Webserver Ihnen die gewünschten Daten schicken kann.)
Die angeforderten Daten (Welche Datei fordern Sie an? In welchem Unterverzeichnis liegt sie?)
Der Port, über den Sie die Daten anfordern (Diese Information wird durch Ihren Browser automatisch verschickt. Über diesen Port werden Sie die gewünschte Webseite erhalten.)
Die verweisende Webseite (Einige Browser senden bei jedem Abruf auch die URL der zuvor genutzten Webseite.)
Name des Browsers, mit dem Sie im Internet surfen (Diese Information wird durch Ihren Browser automatisch verschickt. Wir nutzen diese Information möglicherweise, damit die Inhalte optisch optimal dargestellt werden können. Eventuell sendet Ihr Browser auch andere Informationen, z.B. über installierte Programme)
Der Status des Abrufes (Hier können wir erkennen, ob die gewünschte Webseite existiert und erfolgreich an Sie ausgeliefert werden konnte.)
Diverses: Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Ihr Browser möglicherweise noch zusätzliche Daten an unseren Webserver schickt (Name des Browsers, Bildschirm-Auflösung etc.). Hierauf haben wir naturgemäß keinen Einfluss.

Die oben beschriebenen Daten werden nur für Bruchteile einer Sekunde im Arbeitsspeicher des Webservers gespeichert. Dieser Vorgang ist technisch absolut erforderlich, um eine Website verfügbar zu machen, daher haben wir hierfür ein „berechtigtes Interesse“ im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO. Der Webserver befindet sich bei einem europäischen Betreiber.

Bedingt durch die Natur des Internets werden diese Daten zwangsläufig auf einer Vielzahl von Servern verarbeitet, bis Ihre Anfrage auf unserem Webserver ankommt; daher ist eine Erhebung und Nutzung auch in „Drittländern“ (z.B. den USA) möglich. Auf diesen Vorgang hat unser Unternehmen keinerlei Einfluss.

Unsere Website arbeitet intern durchgängig SSL-verschlüsselt. Insofern haben die Betreiber von weltweiten Webservern keinen Einblick in die transportierten Inhalte.

Die obigen Daten werden zusätzlich in Form von Logfiles für eine begrenzte Zeit gespeichert, um eventuelle technische Probleme (oder Hackerangriffe) analysieren zu können. Wir bewahren diese Logfiles für 5 Tage auf. Wenn keine Probleme (oder Hackerangriffe) vorliegen, dann schaut auch niemand in diese Dateien. Diese Logfiles sind wichtig, um den Strafverfolgungsbehörden das strafbare Verhalten zu beweisen; insofern haben wir hierfür ein „berechtigtes Interesse“ im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO.

Kontaktformular

Mittels des Kontaktformulars können Sie zügig und unbürokratisch eine Information anfordern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre konkreten Kontaktdaten anfordern; erfahrungsgemäß können wir Sie nur so gezielt mit Informationen versorgen.

Die diesbezügliche Datenerhebung ist durch unser „berechtigtes Interesse“ im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO begründet, weil eine reibungslose Kontaktaufnahme unsere geschäftlichen Zwecke begünstigt. Falls aus dem Kontaktformular ein Vertragsverhältnis erwachsen sollte, so wäre die (vor-) vertragliche Aufgabenerfüllung im Sinne des Artikel 6 (1b) DS-GVO ebenfalls als Rechtsgrundlage zu nennen. Wenn Sie uns diese Daten nicht im Kontaktformular nennen wollen, so nehmen Sie bitte z.B. telefonisch Kontakt zu uns auf.

(Ganz am Rande erwähnt: Die ehemals möglicherweise bestehende Einwilligungspflicht zum Kontaktformular besteht nicht (mehr), weil der zugrundeliegende § 12 Abs. 1 TMG nicht mehr anwendbar ist).

Die Eingabe Ihrer Daten in das Kontaktformular findet SSL-verschlüsselt statt und ist somit vertraulich. Die Daten des Kontaktformulars werden jedoch unverschlüsselt per E-Mail an unser Unternehmen weitergeleitet. Insofern ist insgesamt keine Vertraulichkeit gewährleistet. Falls Ihnen die volle Vertraulichkeit aber wichtig ist, so schreiben Sie uns bitte eine E-Mail (unser E-Mail Server unterstützt die TLS-Verschlüsselung, sofern IHR E-Mail Server dies ebenso unterstützt).

Nachdem die E-Mail mit den Kontaktformular-Daten versendet wurde, verbleiben keine Daten mehr auf dem Webserver.

Falls Sie eine Löschung der resultierenden E-Mail wünschen, so geben Sie uns bitte Bescheid. Sofern dem keine gewichtigen Gründe (z.B. Gesetze) gegenüberstehen, so werden wir Ihrem Anliegen gerne entsprechen.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die durch Ihren Browser auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Dies ist für verschiedenste Zwecke hilfreich, um eine Website an die Nutzer anzupassen.

Das Abschalten und Löschen von Cookies ist ein wichtiges Thema. Eine allgemeine Anleitung finden Sie hier. Außerdem empfehlen wir die Website www.youronlinechoices.com.

Hinsichtlich der Speicherdauer und der Zugriffsrechte gibt es unterschiedliche Arten von Cookies:

a) Eigene Cookies mit kurzer Laufzeit („Session-Cookies“)

Diese Cookies sind datenschutzrechtlich unkritisch und dienen meist der puren Gestaltung unserer eigenen Website. Die Rechtsgrundlage ist unser „berechtigtes Interesse“ im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO. Diese Cookies werden gelöscht, sobald Sie den Browser schließen. Im Einzelnen sind dies:

Solche Cookies setzen wir nicht ein.

b) Eigene Cookies mit längerer Laufzeit

Diese Cookies erlauben es uns, dass unsere Website Ihren Browser langfristig wiedererkennen kann. Somit können wir auch „morgen“ oder „nächste“ Woche die Inhalte anpassen.

Solche Cookies setzen wir nicht ein.

d) Drittanbieter-Cookies mit langer Laufzeit

Diese Cookies sind durch uns selbst und auch durch andere Websites lesbar und beschreibbar. Somit können auch andere Dienste auf diese Daten zugreifen. Dies ist insbesondere interessant für angepasste Werbung und für die Verbindung zu „Sozialen Netzwerken“.

Google Analytics

Im Rahmen der pseudonymisierten Nutzungsprofile unserer Website werden Cookies durch Google gesetzt. Dies dienen nur unserer internen Auswertung (siehe weiter unten).

DoubleClick.net (Google-Konzern)
Wir betrachten es als unser berechtigtes Interesse im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO, dass Ihr Besuch auf unserer Website dazu führt, dass Sie im Google-Werbenetzwerk ggf. Werbung von uns sehen. Dies geschieht innerhalb des DoubleClick-Werbenetzwerks von Google. Konkrete Informationen und Abschalt-Möglichkeiten finden Sie hier

Google schreibt: Wir verwenden Cookies, um Anzeigen für Nutzer ansprechender und für Publisher und Werbetreibende wertvoller zu gestalten. Für gewöhnlich werden Cookies verwendet, um nutzerrelevante Anzeigen auszuwählen, die Berichterstellung zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer die gleichen Anzeigen mehrmals sieht. Google verwendet Cookies wie das NID- und das SID-Cookie, um Werbung in Google-Produkten wie der Google-Suche individuell anzupassen. Mithilfe solcher Cookies erfassen wir zum Beispiel Ihre neuesten Suchanfragen, Ihre bisherigen Interaktionen mit den Anzeigen eines Werbetreibenden oder den Suchergebnissen und Ihre Besuche auf der Website eines Werbetreibenden. Auf diese Weise können wir Ihnen individuell zugeschnittene Werbung auf Google anzeigen. Wir verwenden Cookies auch für Werbung, die wir an verschiedenen Stellen im Web anzeigen.
Das wichtigste Cookie für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt „IDE“. Es wird zwei Jahre gespeichert und kann von anderen Google-Websites genutzt werden, um passende Werbung anzuzeigen. Google greift von Servern weltweit auf dieses Cookie zu. Dieses Cookie wird Ihrer Person nicht zugeordnet und nicht an Dritte verkauft (sagt Google).

Statistische Auswertung der Nutzung unserer Website (Google Analytics)

Für unser Unternehmen ist es von großer wirtschaftlicher Bedeutung, dass wir die Nutzung unserer Website durch unsere Besucher statistisch auswerten können. Es geht uns nicht darum, das Verhalten einer einzelnen Person auszuwerten. Vielmehr geht es um übergreifende statistische Aspekte: Auf welcher Seite „betreten“ die Besucher unsere Seite? Wieviele Klicks macht ein durchschnittlicher Besucher?

Möglicherweise haben Sie von dem Positionspapier der deutschen Datenschutzkonferenz gehört, wo unter der Nummer 9 auch kurz das Thema „Einwilligung“ im Zusammenhang mit „Tracking-Mechanismen und Nutzerprofilen“ erwähnt ist.

Nach unserem Verständnis (und nicht nur unserem) bedeutet das oben genannte Positionspapier nicht, dass wir für unseren internen Website-Nutzungs-Statistiken eine Einwilligung einholen müssen. Wir teilen die Auffassung der Artikel-29-Datenschutzgruppe im Workingpaper-194 (im Kapitel 4.3 auf Seite 10), dass kein Risiko für Ihre Rechte und Freiheiten besteht, wenn man sorgsam vorgeht. Auch die Aufsichtsbehörden haben sich in dem obigen DSK-Positionspapier ganz explizit diesem europäischen Rechtsverständnis angeschlossen.

Seien Sie versichert, dass diese Statistiken im Ergebnis in keiner Form personenbezogen sind. Diese Statistiken sind für unser Unternehmen von großer Wichtigkeit und wir sehen darin ein berechtigtes Interesse im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO; falls Sie dem widersprechen möchten, so bieten wir Ihnen selbstverständlich gerne eine „Opt-Out“-Möglichkeit an.
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”),1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Google Maps

Wir bieten Ihnen eine bequeme Möglichkeit, um die Anfahrt zu unserem Unternehmen zu planen. Hierfür nutzen wir eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Sobald Sie diese Seite aufrufen, wird Ihre IP-Adresse an Google gesendet. Dies ist ein US-amerikanisches Unternehmen; insofern werden Daten ins außereuropäische Ausland gesendet (Google nimmt am EU-US-PrivacyShield teil). Sofern Sie in dieser Karte eigene Daten eingeben (z.B. den eigenen Wohnort), so werden auch diese Daten übermittelt. Google liefert hier Informationen. Wir sehen in diesem Dienst ein „berechtigtes Interesse“ im Sinne des Artikel 6 (1f) DS-GVO.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf – Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter – Mailchimp

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Newsletter – Erfolgsmessung

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Hiermit liefern wir Ihnen alle Auskünfte zu einer Datenverarbeitung unseres Unternehmens.
Die entsprechenden Pflichten aus den Artikeln 13, 13a 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO sind damit abgedeckt.

Schulungen/ Seminare/ Weiterbildungen

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Gewinnen, Binden und Weiterbilden von Beschäftigten und Interessenten

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?- Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)
Vertrag (gemäß Artikel 6 (1b) DS-GVO)
Erläuterung zu der Mehrzahl an Rechtsgrundlagen:
Betroffene Datenkategorien im Rahmen des Vertrages: Name, Schulungsdaten, Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …), Bank- und/ oder Kreditkartendaten, Belege
Auf das Beschäftigtenverhaltnis entfallen die nachfolgenden Datenkategorien: Name, Schulungsdaten, Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)

Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
Ohne die Daten kann der Vertrag mit den Kunden nicht erfüllt werden.

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Personalabteilung; Akademie; Aktenvernichtungs-Dienstleister; Mitarbeiterschulungen durch Externe Unternehmen

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
10 Jahre nach Erhebung (im Rahmen der Akademie)
2 Jahre ab Erhebung (im Rahmen der Akademie Informationsveranstaltung)
5 Jahre ab Erhebung (im Rahmen der Mitarbeiterschulungen)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Name, Schulungsdaten
Bank- und/ oder Kreditkartendaten
Belege (Rechnungen, Gutschriften, Mahnungen, Reisekosten …)
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)

Welche Personen sind betroffen?
Studiums- Teilnehmer
Interessenten der Ausbildung an der Akademie
Beschäftigte

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Buchhaltung

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Durchführen des betrieblichen Rechnungswesens (Handhabung von Ein- und Ausgangsrechnungen. Rechnungsprüfung. Mahnwesen. Kontierung. Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen. Überweisungen tätigen)

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de
Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO) Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)

Erläuterung zu der Mehrzahl an Rechtsgrundlagen:
Im Beschäftigtenverhältnis sind die nachfolgenden Datenkategorien betroffen: Lohn- und Gehaltsdaten, Kontaktdaten. Alle anderen Datenkategorien unterliegen dem berechtigten Interesse.

Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Recht auf Gewinnerzielung, Arbeits- und Kosteneffizienz

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Buchhaltung; Externe Dienstleister / Supportmitarbeiter / Techniker; Externe Buchhaltung; Dienstleister für Buchhaltung und Gehaltsabrechnung; Bank

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Überweisungsdaten
Buchhaltungsdaten
Devisentausch
Bank- und Kreditkartendaten
Belege (Rechnungen, Gutschriften, Mahnungen, Reisekosten …)
Lohn-/ Gehaltsdaten

Welche Personen sind betroffen?
Freie Auftragnehmer
Beschäftigte
Kunden
Lieferanten

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

EDV-Administration

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Administration der EDV des Unternehmens (Benutzerverwaltung, Support, Backup, Wartung etc.)

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)

Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Sicherstellung von Datenschutz und (Informations-) Sicherheit

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
IT-Consultant; IT-Abteilung; Personalabteilung

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Gesamter E-Mail-Verkehr
Gesamte Internetnutzung
Datum der An- und Abmeldung des Computers
Logdaten (technischer Art)
Nutzungsdaten (Datum und Art der Nutzung)
Verzeichnisdienst (MS Active Directory, LDAP, …)

Welche Personen sind betroffen?
Beschäftigte
Interessenten
Kunden

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Feldarbeit

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Vorbereitung, Terminierung und Durchführung von Befragungen, Rekrutierung von Probanden, Programmierung einer Benutzeroberfläche für Probanden

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Vertrag (gemäß Artikel 6 (1b) DS-GVO)

Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
Ohne die Daten kann der Probanden-Vertrag nicht erfüllt werden.

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Projekt- Mitarbeiter;Fast alle rheingold-Mitarbeiter haben (Lese-) Zugriff;Kontakter ; IT-Abteilung; Feldinstitut; Kontakter

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
3 Monate nach Projektende

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Bilder
Merkmale
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)
Korrespondenzen
Videodaten

Welche Personen sind betroffen?
Probanden
(Potentielle) Probanden

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Kommunikation

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Austauschen und Übertragen von Informationen (E-Mails, Telefon, Internet, Briefe, Datenaustausch) und die entsprechende Verwaltung und Protokollierung.

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)

Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Recht auf Gewinnerzielung, Arbeits- und Kosteneffizienz

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Alle Mitarbeiter von rheingold

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
Niemals

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)

Welche Personen sind betroffen?
Pressekontakte
Freie Auftragnehmer
Beschäftigte
Kunden
Lieferanten

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Controlling/ Monitoring

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Berichten, Dokumentieren und Analysieren (Umsätze, Kundenverhalten, etc.)

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)

Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Recht/Pflicht zu Controlling bzw. Qualitätsmanagement

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Alle Mitarbeiter; IT-Abteilung; EDV-Dienstleister

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
Niemals (Eine Löschung der Projektdaten ist nicht vorgesehen)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Kundendaten
Interview-Daten
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)
Projekt-Daten

Welche Personen sind betroffen?
Interviewer
Kontakter
Probanden

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Customer-Relationship-Management

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Umfassende Verwaltung von Bestandskunden (Kundengewinnung und -Bindung); Organisation des Kongresses

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)

Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Recht auf Werbung (siehe Erwägungsgrund 47 DS-GVO)

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Abteilungsleiter / Bereichsleiter; Buchhaltung; Kundenbetreuer

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
5 Jahre nach Erhebung
10 Jahre nach Jahresende ((steuerlich relevanten Daten) im Rahmen des Vertriebes von Publikationen))
sofort nach Vertragsende (Mitarbeiter im Rahmen der Website)
Es erfolgt keine Speicherung von Tracking-Daten (Cookies) bei Website- Besuchern
10 Jahre zum Jahresende (im Rahmen der Kongressorganisation)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Publikationsempfänger
Bilddaten, Tracking-Daten (Cookies) bei Besuchern (nicht gespeichert)
Teilnehmerliste
E-Mail (Datum, Empfänger, Text, Anhänge)
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)

Welche Personen sind betroffen?
Käufer und Interessenten von Fachliteratur
Presseverteiler
sonstige Kontakte
Beschäftigte
Website-Besucher

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Werbung

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Gewinnung und Bindung von Kunden (Wecken von Interesse für neue Produkte und Dienstleistungen)

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)

Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Recht auf Werbung (siehe Erwägungsgrund 47 DS-GVO)

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Abteilungsleiter / Bereichsleiter; Kundenbetreuer

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
Die Kontaktdaten für den Newsletter werden nach jedem Versand bereinigt, es gibt keine Löschfrist.

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)

Welche Personen sind betroffen?
Interessenten
Pressekontakte
alle in Outlook hinterlegten Kontakte
Dienstleister
Kunden

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de. Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Videoüberwachung

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Opto-Elektronische Überwachung
Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)
Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Recht/Pflicht zu Controlling bzw. Qualitätsmanagement

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
IT-Abteilung; Polizei
Wann werden die Daten wieder gelöscht?
5 Tage nach Erhebung (Ausnahme: es wurden Vorfälle dokumentiert)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Videodaten

Welche Personen sind betroffen?
Beschäftigte, die sich im Sicherheitsbereich aufhalten
Videoüberwachungs-Betroffene

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte
Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Dokumentation von Auskunfts-, Lösch- und anderen Verlangen

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Personen können ihre Persönlichkeitsrechte wahrnehmen. Die Erfüllung wird dokumentiert, um später ggf. einen Nachweis erbringen zu können.
Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)
Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Abwehr von Schadenersatzansprüchen. Nachweis von Datenschutz-Compliance.

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Geschäftsführung

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
3 Jahre nach der entsprechenden Kontaktaufnahme durch die Person
Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?Stammdaten (ggf. Name, ggf. E-Mail, etc.)
Auskunftsdaten (ggf. personenbezogene Daten, die beauskunftet werden müssen)
Legitimationsdaten (ggf. Personalausweis-Kopie)

Welche Personen sind betroffen?
Personen, die ihre Persönlichkeitsrechte wahrnehmen (Auskunft, Löschung, etc.)
Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de. Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte

Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Bewerbungen

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Verwaltung der Bewerbungen

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de
Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Personalabteilung; Aktenvernichtungs-Dienstleister

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
6 Monate nach Ablehnung, mit schriftlicher Einwilligung des Bewerber auch länger.Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?

Bewerbungsdaten
E-Mail (Datum, Empfänger, Text, Anhänge)
Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)

Welche Personen sind betroffen?
Bewerber

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)

Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie haben ggf. Ihre Einwilligung widerrufen bzw. es gibt keine andere Rechtsgrundlage (mehr), (c) Sie haben zurecht widersprochen, (d) die Daten wurden zu unrecht verarbeitet, (e) die Löschung ist gesetzlich geboten, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unserseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl. Die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte

Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Praktikum (Schüler und Studenten)

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Einblick in das Berufsleben bzw. ableisten des studentischen Praktikums

Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de
Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de
Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Fachabteilungen;Praktikumsbeauftragte; Personalabteilung; Aktenvernichtungs-Dienstleister

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Praktikumsdaten

Welche Personen sind betroffen?
Schüler und StudentenDas Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)

Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte

Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

Telefonie (Festnetz)

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
Telefonieren betriebsintern und im Festnetz
Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
rheingold GmbH & Co. KG
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 46, 50672 Köln
Telefon: 0221/912777-0
Telefax: 0221/912777-55
Internet: www.rheingold-online.de
E-Mail: rheingold@rheingold-online.de

Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
SecureDataService, Dipl. Ing. (FH) Nicholas Vollmer; Datenschutzauditor (TÜV); Priorstraße 63; 41189 Mönchengladbach; +49 (0)2166/965233-0; datenschutzbeauftragter rheingold-gmbh[äät]securedataservice.de

Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)
Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
Allgemein notwendige Maßnahmen zur betrieblichen Organisation

Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
Buchhaltung; IT-Abteilung; Aktenvernichtungs-Dienstleister

Wann werden die Daten wieder gelöscht?
Sofort nach Erhebung (Einzelverbindungsnachweise)

Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
Telefonie-Daten
Einzelverbindungsnachweis
Nutzungsdaten (Datum und Art der Nutzung

Welche Personen sind betroffen?
Beschäftigte
Kunden
Lieferanten

Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.

Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.

Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.

Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.

Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.

Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.

Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf GERMANY, Tel. 0049-211-38424-0, www.ldi.nrw.de.
Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente betriebliche Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.

Daten-Erhebung durch Dritte

NetCologne (Telefonanbieter) stellt die Verbindungsdaten zur Verfügung

Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
Nein, dies findet nicht statt.

Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.