Junge Käufer für den Fachhandel gewinnen


Bio-Lebensmittel sind eine wachsende Success Story. Deutschland ist der größte Bio-Markt in Europa: Die jährlichen Steigerungsraten betragen zwischen fünf und zehn Prozent. Allerdings profitiert der Pionier bei Bio-Lebensmitteln, der Bio-Fachhandel, nicht in gleichem Maße am Wachstum, wie der klassische Lebensmitteleinzelhandel (LEH). Welche Perspektiven der Bio-Fachhandel gegenüber Vollsortimentern und Discountern in Bezug auf Bio-Lebensmittel hat, erläuterte Frank Quiring, Experte für Food und Bio-Lebensmittel beim Marktforschungsintitut rheingold, in seinem Vortrag ‚Perspektiven der Bio-Branche im digitalen App-Solutismus‘ auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel 2019.

Marktforscher Frank Quiring gab Auskunft nach seinem Vortrag beim 8. Marktgespräch des Instituts für den Fachhandel.

Der rheingold Experte

Frank Quiring


Frank Quiring, Diplom-Psychologe, ist Mitglied der Geschäftsführung beim Kölner Marktforschungsinstitut rheingold. Die Arbeitsschwerpunkte von Frank Quiring liegen in den Bereichen Verpackungen, Food/Getränke sowie Kulturpsychologie. Quiring ist einer der Autoren der rheingold-Jugendstudien, die regelmäßig die Befindlichkeiten, Themen und Trends der Jugend unter die Lupe nehmen.

Tel.: +49 221-912 777-69
E-Mail: quiring@rheingold-online.de