Beiträge von

Judith Barbolini
Judith Barbolini

Seit 2011 beim rheingold Institut und Mitglied der Geschäftsführung. Sie spricht fünf Sprachen und forscht insbesondere international. Ihre weiteren Schwerpunkte sind die Gesellschafts- und Kulturforschung, Reinigung und Körperpflege sowie Interior Design.

Tel.: +49 221-912 777-67
E-Mail: barbolini@rheingold-online.de

Wird der Seamless Consumer die Zukunft des Einkaufens verändern?

Das Ende der Marken?

Einkaufen wird künftig stärker vom Wunsch nach persönlicher Weiterentwicklung und von Lösungen für Lebensprobleme getrieben. Unternehmen müssen dringend umdenken.
ECR Tag - Shopping der Zukunft

ECR Austria 2022 – “Meet the seamless consumer”

Judith Barbolini stellte am ECR Tag 2022 als Keynote den "seamless consumer" vor. “Man kauft keine Produkte mehr, sondern Lösungen für Lebensfragen”. Den ganzen Vortrag können Sie hier online anschauen.
Stolperfalle Gendern

Psychologische Stolperfalle Gendern

In einer tiefenpsychologischen wie auch quantitativen Studie zeigen wir, was Gendern für die Gesellschaft und den Konsum bedeutet, für Marken und Märkte.
Stolperfalle Gendern

Stolperfalle Gendern: sprachliche Provokation konterkariert die Sehnsucht nach gesellschaftlichem Miteinander

Das Gendern konterkariert paradoxerweise oft die Sehnsucht nach einem besseren Miteinander.