Corona als Katalysator für nachhaltige Nachhaltigkeit

Corona als Katalysator für nachhaltige Nachhaltigkeit

Die Pandemie befördert ein Umdenken. Nachhaltigkeit pflanzt sich ein ins gesellschaftliche Bewusstsein. Sie schlägt Wurzeln und die „Kultur des Bewahrens“ wächst seit Beginn der Pandemie schneller. Sogar das Paradigma „Wachstum um jeden Preis“ bekommt dadurch starke Konkurrenz. Denn das Streben nach Nachhaltigkeit nähert sich dem Point of No Return. Grund dafür ist, dass echte Haltungsänderungen nur schwer umzukehren sind.  Vier Corona-Trigger beschleunigen diesen Sinneswandel zu mehr Nachhaltigkeit maßgeblich. Welche das sind und welcher Ergebnisse ihre Forschung noch ergab, hat rheingold-Psychologin Sabine Loch für die planung&analyse zusammengefasst.

Hier können Sie den ganzen Artikel zur nachhaltigen Nachhaltigkeit lesen:

Related Posts