das rheingold institut
Die Erforschung des
tieferen Sinns.
Versteckte Logiken, Funktions-Prinzipien und Wirkungs-Mechanismen der Märkte und ihrer Zielgruppen verstehen.
Lustprinzip MarktÜber geheime Sehnsüchte und Trends zur
erfolgreichen Positionierung.
Erst die „geheime Botschaft“ einer Marke zu kennen, verhilft zum Durchbruch.
aktuelles
Nachruf zu Prof. Wilhelm Salber
Nachruf zu Prof. Wilhelm Salber
Am Freitagabend hat Köln seinen größten Psychologen und einen der letzten Universalgelehrten verloren. Salber starb an den Folgen eines Schlaganfalls, den er vor wenigen Wochen erlitten hatte.
Nie wieder Fehlkäufe
Nie wieder Fehlkäufe
Schöne Schuhe, die aber zu keinem Outfit passen, der Pulli der einen plötzlich dicker macht oder das Gerät, das man nie benutzt. Jeder kennt Einkaufsirrtümer wie die Brotback-Maschine oder den Tellerwärmer. Warum passiert uns das? Psychologin Nicole Hanisch, im Interview in der Sendung "daheim und unterwegs", hat Antworten darauf.
Mobilität der Zukunft
Mobilität der Zukunft
Woher wissen Autohersteller, was ihre Kunden in zehn Jahren fahren wollen? Sebastian Buggert, Experte für tiefenpsychologische Markt- und Trendforschung, findet im Auftrag auch von Automobilherstellern heraus, was Kunden wollen – und was nicht.
Riesengeschäft Oktoberfest
Riesengeschäft Oktoberfest
Früher hätten junge Leute bei Blasmusik die Nase gerümpft, heute stehen sie drauf. Der Oktoberfestwahn nimmt jedes Jahr größere Ausmaße an. Was steckt hinter diesem Einstieg in eine komplett andere Welt? Heinz Grüne mit einer Einschätzung bei SWR1.
Was ist bloß mit den Männern los?
Was ist mit den Männern los?
Tiger oder Bettvorleger, Karrieremann oder fürsorglicher Papa? Man hat das Gefühl, die Männer wissen heute selbst nicht recht,
was sie sein sollen. Warum ist das „starke“ Geschlecht so von der Rolle? Stephan Grünewald im Interview mit Eltern.de.
Agil im Wunderland
Agil im Wunderland
Das PokémonGO-Spiel hat weltweit einen ungeheuren Hype erlebt. Im Rahmen von Gruppendiskussionen und psychologischen Tiefeninterviews hat das rheingold Institut insgesamt 40 PokémonGO-Spieler im Alter zwischen 16 und 25 Jahren sinnbildlich auf die Couch gelegt.
Tattoos, Bärte und Vulkane
Tattoos, Bärte und Vulkane
Wann immer bärtige Tätowierte HUH machten, wechselten in früheren Zeiten die Menschen die Straßenseite. Wenn heute isländische Nationalspieler das Gleiche vor ihren Fans zelebrieren, sind genau dieselben Menschen begeistert. Was ist dran an dem Islandhype und was bedeutet dies für Marktforschung und Marketing?
Braucht Deutschland eine tiefenpsychologische Analyse?
Braucht Deutschland eine tiefenpsychologische Analyse?
Eigentlich geht es den Deutschen im Großen und Ganzen gut. Die Arbeitsplätze sind relativ sicher, die materielle Zufriedenheit wächst. Doch scheinen viele Menschen Angst vor der Zukunft zu haben. Die Bürger trauen den Politikern immer weniger zu, besonders denen der etablierten Parteien. Warum ist das so? Und was ist zu tun? Stephan Grünewald in den ARD tagesthemen über die grundlegende Verunsicherung der Deutschen.
SWR2: Kulturgespräch mit Stephan Grünewald
SWR2 Kulturgespräch
Zeitloses Design, handliche Einzelteile, billige Ware: Die pragmatische Seite des Möbelhauses IKEA ist nur eine Zutat für das Rezept seines Erfolgs. IKEA ist Lebensgefühl für alle, ein Hauch von Geschmack, Familienpicknick mit schwedischen Hotdogs. Stephan Grünewald im Gespräch mit SWR2 Kulturgespräch.
Marke versus No-Name-Produkt
Marke versus No-Name-Produkt
Lohnen sich teure Marken-Lebensmittel? Ob Tiefkühlpizza, Pommes oder Fischstäbchen - im Vergleich zu No-Name-Produkten kosten Markenprodukte ein Vielfaches. Doch ist teurer wirklich besser? Stephan Grünewald im ZDF über die Wirkungsweisen von Marken.
rheingoldArena verdichtet analog und digital
rheingoldArena
Das neue rheingold-Explorations-Verfahren Arena schafft ein Focusgruppen-Szenario, das durch die Live-Verbindung von analoger und digitaler Welt eine Potenzierung von Erkenntnissen generiert. Der Ansatz: eine klassische Gruppendiskussion wird von einem Psychologen moderiert und live in ein Online-Sample übertragen. Die Online-Teilnehmer haben die Aufgabe das Gruppengeschehen in der Arena zu kommentieren, d.h. zu ergänzen, zu widersprechen und zu paraphrasieren.
Ein Land voller Angst?
Ein Land voller Angst?
Michael Krons in der Sendung "Dialog" bei PHOENIX TV im Gespräch mit Stephan Grünewald: Griechenland, Ukraine, Flüchtlinge - Deutschland befindet sich im Krisenmodus, sagt der Psychologe Stephan Grünewald. Und die Folgen für die Demokratie und den sozialen Frieden sind gefährlich. Denn während sich ein Teil der Bevölkerung ins Private zurückzieht, stellt ein anderer Teil Regierung und staatliche Institutionen in Frage.
Neu! Der rheingold Movie Channel "Perspectives"
In unserem Bewegtbild-Kanal finden Sie wöchentlich neue Filme, die die besonderen Inhalte aus unserer Arbeit zeigen.
qualitative und quantitative Forschung
Morphologische Wirkungsforschung
Das Konzept der Psychologische Morphologie wurde von Prof. Dr. Wilhelm Salber am Psychologischen Institut der Universitäzu Köln entwickelt. Die Psychologische Morphologie gibt der Erforschung der Alltagskultur, der Medien sowie der Geschichte der seelischen Selbstbehandlung einen neuen, wissenschaftlichen Rahmen.
Spannende Symbiosen
rheingold verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Integration von qualitativen und quantitativen Studien und hat dadurch eine hohe Kompetenz aufgebaut, diese Schnittstelle methodisch optimal zu gestalten.
marktforschung
BSC: Wenn ein Logo zur Marke wird
Haben Sie Persönlichkeit? Zur Untersuchung der Images von Unternehmen und Marken hat die morphologische Wirkungsforschung ein eigenes Konzept entwickelt. Mittels der Analyse der Bilder-Welten, in denen Verbraucher Produkte und Marken erleben, können detaillierte Vorgaben für Positionierungen...
Geheimnis Kundenbindung
Mit jedem Markt sind spezifische Ansprüche der Kunden an Nähe, Betreuung, Information, Liebeswerbung, Aktivität, Intensität und Häufigkeit verbunden, denen man marktstrategisch gerecht werden sollte, um Kunden zu binden.
Mobile Life
Das Smartphone hat sich zum unverzichtbaren Alltagsbegleiter entwickelt. Der immerwährende Zugriff auf das Internet verändert dabei unser Lebensgefühl fundamental. Aus psychologischer Sicht erfüllt das Smartphone stabilisierende Funktionen, ohne die sich die Nutzer unvollständig oder unsicher fühlen.
strategiebegleitung
Wagen Sie den Sprung
Marken sind psychologische Markierungen. Im Wandel der Zeit können Markierungen an Bedeutung gewinnen und verlieren. Die Markenführung muss folglich „Markierung“ und „Markiertes“ immer wieder kalibrieren (auf genaues Maß bringen), um Fehlentwicklungen zu vermeiden.Marken müssen sich paradoxerweise entwickeln, um sich zu erhalten.
Wachsen Sie nicht ins Nichts
Produktdiversifikation ist in vielen Fällen ein tendenziell heikler Prozess. Das Risiko, sich mit neuen Produkten horizontal oder vertikal außerhalb der Brand Credibility zu positionieren wird meistens unterschätzt. So werden Produkte oder Produkt-Varianten auf den Markt gebracht, die sich nicht oder zumindest nur schlecht verkaufen lassen.
Change Prozesse
In den sich heute extrem schnell veränderten Märkten sind Prozesse wie Marken-Konsolidierung, Fusion, Brand-Merger, etc. an der Tagesordnung. Oft verbunden mit der Herrausfolderung der Bewertung einzelner Marken, vor allem im Hinblick auf die zukünftige Durchsetzungs-Fähigkeit in den Zielmärkten und der Akzeptanz in den relevanten Zielgruppen.
entwicklung
Steuern Sie Märkte und Zielgruppen
Segmente – ja, aber wie? Die Bedeutung der morphologischen Markt- und Medienforschung für die Marktsegmentierung nimmt stetig zu. Dies liegt auch in den Märkten selbst begründet.
In gesättigten Märkten durchsetzen
Die belastbaren Nischen und USPs in den Märkten werden immer schwieriger zu finden und zu besetzen. Unternehmen drängen länderübergreifend in die Märkte, Produkt-Kopierer weisen enorm schnelle Time-to-Market-Werte auf, generische Bedarfe scheinen grundsätzlich gesättigt.
methoden
Das Herzstück unserer Forschung

Das rheingoldInterview ist viel mehr als ein normales Tiefeninterview. In einer jeweils zweistündigen Exploration werden die unbewussten seelischen Wirksamkeiten und Einflussfaktoren aufgedeckt, die das Verhalten von Konsumenten oder Verbrauchern bestimmen. Mit oft überraschenden Ergebnissen.

Verfassungen prägen das Konsumentenverhalten
Wir alle verhalten uns anders, wenn wir am Schreibtisch sitzen, beim Metzger sind oder vor dem Traualtar stehen. Diese Kontexte geben unsere psychologischen Verfassungen und Gestimmtheiten vor. Sie bestimmen unser Verhalten und Tun. Produkte und Medien sind in derartige ‚Verfassungen’ eingebunden und helfen dabei, sie auszugestalten.
unsere rheingold tools
The family of labs
Gerade heute braucht man oft rasche Entscheidungen für Marketing, Kreation und Entwicklung. In den rheingoldLabs treffen Marketing, Marktforschung und F&E direkt auf den Konsumenten. In einem ein bis zwei Tage dauernden Innovationsprozess wechseln sich empirische Phasen mit rheingoldInterviews und rheingoldGroups mit Teammodulen zur Vertiefung und Hypothesenbildung ab.
rheingoldTuner
Haben Sie sich schon mal gefragt, warum manche Werbung wirkt und manche nicht? Unsere rheingoldTuner geben die Antwort darauf! Die rheingoldTuner gehen in ihrer Wirkung wesentlich weiter als herkömmliche Werbewirkungs-Tests. Als erstes qualitatives Instrument erfassen sie die unterschiedlichen Wirkungsebenen von Werbung.
Online zum Verbraucher
Online-Verfahren sind auch für die qualitative Forschung interessant. rheingold hat unter der Bezeichnung rheingoldBaseLog und rheingoldDiary Online-Tools entwickelt, die unseren strengen Maßstäben genügen. Denn: Qualitative Online-Forschung kann eine sinnvolle Ergänzung sein, wenn ein klarer Forschungsansatz und die Qualität der Analyse gewahrt bleiben.
marken analysieren
Sinn und Orientierung

Wir analysieren den Wesenskern einer Marke

Eine Marke ist ein derart komplexes und feingliederiges Gebilde, das es gilt intensiv zu erforschen, um es zu verstehen. Auch im Hinblick auf die nächste Krise, in der nicht Größe, sondern mentale, soziale und emotionale Stärke und Anpassungsfähigkeit entscheidend für den Erfolg sein werden.
wirkung erzielen
Der Touchpoint entscheidet
Ein misslungener Touchpoint hat die zig-fache Negativ-Wirkung eines wohlwollenden Werbekontaktes. Das kann e in inkompetenter Callcenter-Agent, ein verwirrender Webauftritt, ein schlecht selektiertes Anschreiben oder eine enttäuschende Produkteigenschaft sein. Aber auch Irritationen in der Markenpersönlichkeit versus Produkt-Profilen, Social Network Präsenzen, oder der Kommunikation.
Lieber vorher wissen, was passiert
Fundierte und psychologisch geprüfte Erkenntnisse zu einer oder mehreren konkurrierenden Kampagnen bieten wir im Rahmen von umfassenden Studien, bei denen die Storyboards, die Verbalkonzepte und Copystrategien zukünftiger oder aktueller Kampagnen "auf die Couch" gelegt werden.
© 2015 rheingold